Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
Nach der Flucht

Nach der Flucht

von Ilija Trojanow


Inhalt - "Es gibt ein Leben nach der Flucht, doch die Flucht wirkt fort, ein Leben lang." Ilija Trojanow ist als Kind zusammen mit seiner Familie aus Bulgarien ... mehr zum Inhalt

sofort lieferbar, versandkostenfrei (Inland)
lagernd in: Schottengasse 4, 1010 Wien

€ 15,50

Ins Kuppitsch-Sackerl

Express-Reservierung

Express-Lieferung

auf die Wunschliste

Sicheres Einkaufen bei Kuppitsch

Weitere Ausgaben

EPUB - € 12,99

Hardcover
Ein autobiographischer Essay
128 Seiten
195 mm x 122 mm

2017 S. FISCHER
ISBN 978-3-10-397296-2

Besprechung

Ein wunderbares Buch, in dem dieser Autor in meinen Augen ein neues, ein unerhörtes Niveau erreicht. Er verblüfft mich immer wieder, dieser Trojanow. Denis Scheck Südwestrundfunk 20170622


Langtext

"Es gibt ein Leben nach der Flucht, doch die Flucht wirkt fort, ein Leben lang." Ilija Trojanow ist als Kind zusammen mit seiner Familie aus Bulgarien geflohen, eine Erfahrung, die ihn bis heute nicht mehr los lässt. Virtuos, poetisch und klug reflektierend erzählt Ilija Trojanow von seinen eigenen Prägungen als lebenslang Geflüchteter. Von der Einsamkeit, die das Anderssein für den Flüchtling tagtäglich bedeutet. Davon, wie wenig die Vergangenheit des Geflüchteten am Ort seines neuen Daseins zählt. Was das Existieren zwischen zwei Sprachen mit ihm macht. Welche Lügengeschichten man als Geflüchteter den Daheimgebliebenen auftischt. Und dass man vor der Flucht wenigstens wusste, warum man unglücklich war. Ilija Trojanow erzählt von sich selbst, zugleich ist er eine exemplarische Figur. So gelingt ihm eine behutsame und genaue Topographie des Lebens nach der Flucht, das existentielle Porträt eines Menschenschicksals, das unser 21. Jahrhundert bestimmt.

© 2014 - BÜCHER KUPPITSCH ZENTRALE | Schottengasse 4 | 1010 Wien | Tel.: +43 (0)1 533 32 68 | info@kuppitsch.at Mobilversion | Impressum | Sitemap | AGB